Mit Braids Schwimmen Gehen – Wie Du Deine Frisur Trotz Wasser Schützt!

Schwimmen mit Zöpfen erlaubt?

Hallo! Schon mal darüber nachgedacht, deine Zöpfe beim Schwimmen zu tragen? Hier erfährst du, ob man mit Zöpfen schwimmen gehen kann – und wie du sie danach wieder in Form bringst. Lass uns loslegen!

Ja, klar kannst du mit Zöpfen schwimmen gehen! Allerdings solltest du vorher etwas Öl in deine Zöpfe massieren, damit das Wasser nicht so schnell eindringt. So kannst du auch länger im Wasser bleiben, ohne dass deine Zöpfe schwer oder matschig werden.

Waschen Deiner Flechtfrisur – So schonst Du Deine empfindliche Kopfhaut

Die Kopfhaut ist sehr sensibel und sollte deshalb nicht zu oft gewaschen werden, aber es ist auch wichtig, sie regelmäßig zu reinigen.

Du solltest Deine Flechtfrisur so selten wie möglich waschen. Am besten nur alle zwei Wochen oder wenn es wirklich nötig ist. Wenn Du Deine Flechtfrisur waschst, achte darauf, dass Du Wasser und ein mildes Shampoo verwendest. Unser Tipp: Nutze neben dem Shampoo auch eine Spülung, um das Kunsthaar und die Kopfhaut zu reinigen. So schonst Du Deine Kopfhaut, denn sie ist besonders empfindlich und sollte nicht zu oft gewaschen werden. Aber auch regelmäßige Reinigung ist wichtig, damit Deine Flechtfrisur gesund und glänzend bleibt.

Haar flechten: Cornrows & Braids – Dein Haar stylen

Du hast schon einmal davon gehört, dass jemand sein Haar flechten lässt? Braids sind eine Art von Frisur, bei der das gesamte Haar in kleine Zöpfe geflochten wird. Durch das Einflechten von Extensions können die Zöpfe besonders lang sein. Wenn das Haar entlang der Kopfhaut geflochten wird, spricht man von Cornrows. Es ist eine tolle Art, dein Haar zu stylen, es verändert dein Aussehen und du kannst es für ein paar Wochen so lassen. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wie du dein Haar flechten lassen kannst, probiere es doch mal aus!

5 Tipps zum Braiden für Anfänger – Wir helfen Dir!

Hey Du! Du hast gerade erst angefangen zu braiden und hast noch keine Erfahrung? Keine Sorge, wir helfen Dir dabei, ein Profi zu werden! Hier kommen 5 Dinge, die Du vor dem Braiden beachten solltest:

1) Kenne Deinen Haartyp und sei Dir bewusst, welche Braiden Deinem Haar entsprechen.
2) Greif lieber auf haltbare Produkte zurück, die Deinem Haar nicht schaden.
3) Wasche synthetisches Haar vorher in Essig aus, um Verfilzungen und Reizungen zu vermeiden.
4) Nimm nicht zu schwere Looks für Deine Afro Haare.
5) Pflege, Pflege und noch mehr Pflege – nach dem Braiden ist es besonders wichtig, Dein Haar mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen.

Wenn Du noch mehr Tipps brauchst, dann schau doch mal auf unserer Seite vorbei. Hier findest Du jede Menge an Inspirationen und Anleitungen, die Dir bei Deiner Reise zum perfekten Braiden helfen werden. Viel Spaß!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Braids flechten: Tolle Styles für jeden Haartyp

Du hast krauses Haar und überlegst dir, Braids zu flechten? Dann hast du mit Sicherheit schon gehört, dass sie sich besonders gut für den Haartyp 4 eignen. Aber selbstverständlich können sie auch bei anderen Haartypen zu einem tollen Look verhelfen. Wenn du dich entschieden hast, dir Braids flechten zu lassen, solltest du schonmal mindestens fünf Stunden Zeit einplanen. Je nachdem, wie der Stil und die Textur deines Eigenhaars ist, halten die Braids dann in der Regel drei bis vier Monate. Ein schöner Look für lange Zeit!

 Schwimmen mit geflochtenen Zöpfen

Boxer Braid: Für Frauen mit jeder Haar- und Gesichtsform

Du überlegst, ob dir ein Boxer Braid stehen würde? Wir können dir zu deiner Entscheidung helfen! In erster Linie eignet sich die Frisur für Frauen mit schmalem, ovalem Gesicht und dunklem, glattem Haar. Sie können damit ihre Gesichtsform hervorheben und ihre Haare in eine tolle Optik bringen. Wenn du lockiges Haar hast, kannst du die Boxer Braids auch problemlos tragen. Zusätzlich kannst du das Styling mit einem schönen Accessoire wie einem Haarreifen oder einem Stirnband abrunden. Auch Frauen mit hellem Haar und rundem Gesicht können Boxer Braids tragen. Allerdings solltest du dabei auf einzelne Zöpfe setzen, die dein Gesicht schmälern. Mit der richtigen Technik und ein paar Tricks kannst du die Frisur so anpassen, dass sie dir steht.

Verlängere deine Haare – Probiere das Twisten aus!

Du willst deine Haare verlängern, aber nicht unbedingt mit Extensions? Dann probiere doch einmal das Twisten aus! In nur 1 bis 2 Monaten kannst du dann deine Haare wieder öffnen. Dabei musst du deine Haare nicht unbedingt abschneiden – du kannst sie auch weiterhin waschen, allerdings nicht so oft wie gewohnt. Aber achte darauf, dass du nur milde Shampoos und Conditioner benutzt. Dadurch wird dein Haar nicht so schnell strapaziert und trocknet nicht aus. Verwende außerdem eine hochwertige Pflege und öle, um deinen Locken lange schöne und gesunde Haare zu erhalten.

Aufmachen von Rastazöpfen: Tipps & Tricks

Du willst deine Rastazöpfe selbst aufmachen? Super, dann gebe ich dir ein paar Tipps! Als Anfänger solltest du das Aufflechten deiner Zöpfe nicht später als nach drei Monaten vornehmen, denn je länger du deine Zöpfe trägst, desto schwieriger wird es, sie wieder aufzumachen. Mit der Zeit bilden sich nämlich Haaringe, die man nur mit viel Geduld und Ausdauer wieder entfernen kann. Bevor du mit dem Aufflechten beginnst, solltest du deine Haare noch einmal gründlich waschen und ein Leave-in-Conditioner verwenden, um die Haare zu schonen. Dadurch werden sie geschmeidiger und dein Aufflechten läuft ohne Probleme. Verwende am besten ein Aufflecht-Gel, das deine Zöpfe nicht nur an Ort und Stelle hält, sondern auch das Haar vor Schäden schützt. Wenn du alles beachtest, wird dein Aufflechten ein voller Erfolg!

Wie lange halten Braids? 8 Wochen bis 3 Monate

Es ist wichtig zu wissen, wie lange Braids halten. Grundsätzlich ist eine empfohlene Tragezeit von 8 Wochen für deine Braids in Ordnung. Dabei spielt deine eigene Haarstruktur eine entscheidende Rolle, denn je nachdem, ob du Microbraids oder feinere geflochtene Frisuren trägst, kann sich die Tragedauer auch verlängern. So können Microbraids und feinere geflochtene Frisuren bis zu 3 Monate getragen werden. Es ist jedoch wichtig, dass du deine Braids regelmäßig kontrollierst und gegebenenfalls neu flechtest, wenn sie sich lösen. So kannst du deine Braids länger tragen!

Juckreiz bei Braids? Massiere deine Kopfhaut mit Ölen!

Du hast deine ersten Braids und wunderst dich über trockene, juckende Kopfhaut? Keine Sorge, das kommt häufig vor! Es kann sogar vorkommen, dass sich kleine Schuppen bilden. Damit du den Juckreiz in den Griff bekommst, empfehle ich dir, deine Kopfhaut regelmäßig mit natürlichen Ölen zu massieren. So wird die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt und der Juckreiz lässt nach.

So reinigst du deine Dreads richtig: 60ml Apfel- und Tafelessig

Also, nochmal zusammengefasst: Wenn deine Dreads stinken, kannst du sie mit einer Mischung aus 60ml Apfelessig und 60ml Tafelessig in einem Eimer Wasser einweichen. Dadurch lösen sich Verunreinigungen und abgelagerter Schweiß. Lass es 15 Minuten einwirken und spüle es danach gut aus. Verwende anschließend Shampoo, um sicherzustellen, dass alles sauber ist. Anschließend solltest du sie gut trocknen, am besten indem du sie in einen Handtuchturban einwickelst (erhältlich HIER) und danach föhnst. Auf diese Weise müssten deine Dreads wieder frisch riechen.

Tipps für das Schwimmen mit Zöpfen

Richtig Zöpfe waschen: So gehst du vor

Reibe deine Zöpfe nicht, denn so verteilt sich das Shampoo nicht optimal. Drücke sie stattdessen zusammen, lasse es kurz einwirken und spüle es dann gründlich aus. Einmal pro Woche waschen reicht völlig aus, aber wenn dir das nicht reicht, kannst du deine Zöpfe auch öfter waschen. Achte aber darauf, dass du immer ein mildes Shampoo verwendest und nicht die Kopfhaut zu sehr strapazierst.

Pflege deine Braids- Frisur für langanhaltenden Look

Du bist ein großer Fan von Braids? Super! Damit du lange etwas von deiner Frisur hast, empfehlen wir dir, nach dem Zöpfchenlegen deine Haarspitzen zu schneiden. So kann dein Naturhaar gesund weiterwachsen und du hast länger etwas davon. Verwende zudem regelmäßig eine Haarkur, ein revitalisierendes Shampoo und einen Conditioner aus derselben Pflegeserie. Auf diese Weise wird dein Haar optimal gepflegt und bleibt lange gesund.

Open Braids: Schnell & Einfach Haar verlängern & pflegen

Open Braids sind eine super schnelle und einfache Art, dein Haar zu verlängern. Sie halten je nach Pflege und Nachsorge etwa 3-4 Monate an. Wenn die ersten Zöpfchen sich lösen, kannst du sie vom Friseur wieder neu aufflechten lassen oder du übernimmst das auch ganz einfach selbst. Mit der richtigen Pflege und Nachsorge kannst du deine Open Braids auch länger genießen. Verwende dafür beispielsweise ein spezielles Pflegeöl, das deine Haare stärkt und für ein gesundes und gepflegtes Aussehen sorgt.

Löse Braids und andere Flechtfrisuren schonend auf – Tipps & Produkte

Du solltest Deine Braids oder andere Flechtfrisuren nicht länger als 6 bis 8 Wochen tragen. Wir können Dir gerne helfen, wie Du sie dann am besten wieder lösen kannst. Es gibt ein paar einfache Methoden, mit denen Du Deine Frisur ganz leicht und schonend entfernen kannst. Wir erklären Dir gerne, wie Du am besten vorgehst und welche Produkte Du benötigst. Bei uns bekommst Du auch professionelle Haarschmuck- und Produkte, mit denen Du Deiner Frisur ein tolles Finish verleihen kannst.

Massai und Samburu: Einzigartiges Flirten mit Braids-Ritual

Du hast schon mal von den Massai und den Samburu gehört? Sie sind in Afrika lebende Völker und haben eine sehr alte Tradition, wenn es um das Flirten geht. Die jungen Männer tragen besondere, ockerfarbene Zöpfe – sogenannte Braids – an denen sie hin- und herwedeln, um ihre Auserwählte zu beeindrucken. Dieses Ritual wird schon lange angewendet und dient dazu, eine tiefe Verbindung zu der gewählten Person herzustellen. Die Massai und Samburu sind einzigartig in ihrer Kultur und bringen ihre Traditionen in die Welt hinaus.

Professionelles Flechten: So findest du den richtigen Friseur

Du willst deine Zöpfe flechten lassen, aber weißt nicht, wo du am besten hingehen sollst? In vielen Afroshops wird das Flechten angeboten, allerdings ist es meist günstiger, wenn du einen Friseur aufsuchst. Es kann schon mal sein, dass du mit Aufwendungen zwischen 300 und 600 Euro rechnen musst, je nachdem, welches Flechtdesign du dir wünschst. Trotzdem lohnt es sich – denn professionelle Flechtarbeiten sehen nicht nur toll aus, sie halten auch länger.

Flechtwerk selber machen: Tipps & Tricks für mehr Geduld

Es kommt darauf an, wie viel Zeit und Mühe man in ein Flechtwerk investieren möchte. Wenn Du also ein schönes und aufwendiges Flechtwerk haben möchtest, empfehlen wir Dir, zwei Personen zu finden, die Dir dabei helfen. Es ist aber auch möglich, dass eine Person das Flechtwerk alleine anfertigt, allerdings dauert es hierbei deutlich länger. Auch die Dichte Deines Haares spielt eine Rolle, da einzelne Strähnen je nach Haardichte unterschiedlich lange brauchen, bis sie geflochten sind. Zudem ist es wichtig, ausreichend Zeit und Geduld zu haben, um das Flechtwerk zu vollenden.

Synthetische Braids, 120 cm, 100 gr/Packung, leicht zu flechten

Du brauchst ein Upgrade für deine Frisur und suchst nach einer tollen Alternative zu echtem Haar? Dann sind unsere einfarbigen synthetischen Braids genau das Richtige! Sie sind 120 cm lang und haben ein Gewicht von 100 gr pro Packung. Die einzelnen Braids sind 60 cm lang und du kannst sie so flechten, wie du es möchtest. Sie sind auch einfach zu pflegen und haben eine lange Haltbarkeit. Mit unseren einfarbigen synthetischen Braids kannst du deinen Look leicht aufpeppen und dich so richtig schick machen. Probiere es einfach mal aus!

Schwarze Frisuren: Symbol des Erbes und Ausdruck des Stolzes

Das traditionelle Frisuren ein Teil der schwarzen Kulturgeschichte ist, ist heutzutage bekannt. In den letzten Jahren haben sich viele verschiedene Frisuren in der schwarzen Gemeinschaft etabliert, wie zum Beispiel Cornrows, Braids und Dreadlocks. Sie sind nicht nur eine Frisur, sondern haben auch eine tiefere Bedeutung. Cornrows, zum Beispiel, sind ein Symbol des afrikanischen Erbes und können auch als eine Art Code für Fluchtwege und Befreiung während des Sklavenhandels benutzt wurden. In der Zeit der Sklaverei hatten schwarze Menschen auch kreative Wege gefunden, um zu überleben. So wurden zum Beispiel Reiskörner in den Haaren versteckt, um sie später als Nahrung zu verwenden. Auch königliche Ägypter und Ägypterinnen trugen Braids und Cornrows als Ausdruck des Stolzes und der Raffinesse. Diese Frisuren sind ein Teil der schwarzen Identität und Kultur und sie sind immer noch sehr wichtig und werden heute mit Stolz getragen.

So lange hält ein Rastazopf: Tipps & Tricks

Du hast dich entschieden, dir einen schönen Rastazopf zu flechten? Super! Aber wie lange hält er nun? Nun, das hängt davon ab, wie fein die Zöpfe geflochten sind. Je feiner die Zöpfe sind, desto länger kannst du sie tragen. In der Regel kann man sie bis zu 3-4 Monate tragen, wenn man sie mit besonderer Sorgfalt behandelt. Wenn man zusätzlich Kunsthaar verwendet, kann man sie sogar noch länger tragen. Achte aber darauf, dass du deine Rastazöpfe regelmäßig kämmst und sie mit speziellen Produkten wie beispielsweise Rizinusöl oder Sheabutter behandelst, um sie geschmeidig zu halten.

Fazit

Ja, du kannst mit Braids schwimmen gehen! Es ist wichtig, dass du deine Haare vor dem Schwimmen gründlich mit einem Leave-in Conditioner befeuchtest und ein paar Öle hinzufügst, um dein Haar vor dem Chlor zu schützen. Wenn du aus dem Wasser kommst, wasche deine Haare mit einem milden Shampoo und massiere es sanft in deine Kopfhaut. Vergiss nicht, eine intensive Pflege mit einer Deep Conditioner anzuwenden, um deine Haare nach dem Schwimmen zu stärken.

Fazit: Es ist möglich, mit Flechten schwimmen zu gehen, aber es ist wichtig, sie vor dem Eintauchen gut zu schützen und regelmäßig zu kontrollieren, um sicherzustellen, dass sie nicht beschädigt werden. Also, tu Dir selbst einen Gefallen und genieße ein schönes Bad im Pool oder am Strand, ohne Dir Sorgen um Deine Flechten machen zu müssen!

Schreibe einen Kommentar