Entdecke die besten Schwimmmöglichkeiten in Berlin – Wo Kann Man in Berlin Schwimmen Gehen?

Berliner Schwimmbäder für Freizeitaktivitäten

Hey, hast du schon mal daran gedacht, mal in Berlin schwimmen zu gehen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel werde ich dir einige tolle Orte vorstellen, an denen du schwimmen gehen kannst. Also, worauf wartest du noch? Lass uns loslegen!

In Berlin gibt es zahlreiche Orte, an denen du schwimmen gehen kannst. Zum Beispiel kannst du in den vielen öffentlichen Bädern schwimmen, die es in der Stadt gibt. Oder du kannst auch in ein Strandbad gehen, das gibt es auch in Berlin. Falls du etwas Abenteuerliches suchst, kannst du auch an einem der Seen schwimmen gehen, die es in der Umgebung von Berlin gibt. Egal, welche Art von Schwimmen du suchst, Berlin bietet für jeden das Richtige. Viel Spaß!

Top 10 Badeseen in Berlin: Genieße die Skyline!

Du suchst einen schönen Badesee für einen entspannten Tag? Dann schau dir unsere Top 10 Liste an. Wir haben die beliebtesten Badeseen der Stadt für dich zusammengestellt. Los geht’s! Platz 1 ist der Sacrower See mit einer Punktezahl von 490 von 5 Top10 Punkten. Er zählt zu den größeren Seen in der Region und bietet ein abwechslungsreiches Ufer – sowohl an Land als auch im Wasser. Auf Platz 2 landet der Groß-Glienicker See – Nordufer mit 489 von 5 Top10 Punkten. Ein wahres Naturwunder, das sich inmitten einer idyllischen Landschaft befindet. Der Kleine Müggelsee schafft es auf Platz 3. Er ist einer der saubersten Seen Berlins und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Skyline der Stadt. Auf Platz 4 finden wir die Badestelle Kuhhorn am Havelufer. Hier kann man ungestört baden und die malerischen Uferlandschaften der Havel genießen. Der Schlachtensee – Südufer ist auf Platz 5. Er ist ein wahres Badeparadies und bietet eine entspannte Atmosphäre. Auf Platz 6 folgt der Stranbad Liepnitzsee. An seinem Ufer befindet sich ein beliebter Strand mit vielen Liegewiesen, die zum Faulenzen einladen. Auf Platz 7 kommt die Lieper Bucht. Sie ist ein wahrer Geheimtipp und bietet eine ruhige und idyllische Atmosphäre. Der Straussee schließt die Top 10 Liste auf Platz 8. Er ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber und bietet eine entspannte Atmosphäre. Dort findest du auch eine Reihe von Badestellen, die zum Schwimmen einladen. Falls du noch mehr Badeseen suchst, bieten sich auch der Tegeler See und der Plötzensee an, die beide eine tolle Aussicht bieten. Wir hoffen, dir bei der Suche nach dem perfekten Badesee geholfen zu haben!

Erkunde die Seen und Fließgewässer in Berlin & Brandenburg!

Berlin und Brandenburg bieten eine unglaubliche Vielfalt an Seen und Fließgewässern! Mit mehr als 3000 Seen und über 30000 Kilometer Fließgewässer ist es die wasserreichste Region Deutschlands. Von Wannsee bis Müggelsee findest Du hier unzählige Badestellen, sodass Dir beim ersten Sprung ins Wasser im Frühsommer die Wahl nicht schwerfällt. Zudem ist die Region ein wahres Paradies für Wassersportler. Hier kannst Du Kajak fahren, SUPen oder Wind- und Kitesurfen. Auch für Angler gibt es viele Möglichkeiten, hier ihrem Hobby nachzugehen. Entspanne und genieße das herrliche Naturerlebnis und die Erfrischung im kühlen Nass!

Gratis Schwimmen in Wien: Hallenbäder & Badeteiche

Hallenbad Wien•Hallenbad Alte Donau•Hallenbad Ottakring•Hallenbad Bürgerbad•Hallenbad Simmering•Hallenbad Oberlaa

Du denkst darüber nach, in Wien gratis baden zu gehen? Wir haben hier eine Liste mit einigen schönen Orten, an denen du unbesorgt schwimmen kannst. Am ehemaligen Arbeiterstrandbad gibt es eine neue Liegewiese, die du aufsuchen kannst. Die Adresse lautet: Arbeiterstrandbadstraße 899, 1210 Wien. Weiterhin gibt es den Badeteich Hirschstetten in 1220 Wien, den Ziegelteich Wienerberg, Kaiserwasser, Romawiese, Dechantlacke und die Donau-Oder-Kanal-Becken 2 und 3 sowie das Mühlwasser. Aber auch Hallenbäder wie das Hallenbad Wien, das Hallenbad Alte Donau, das Hallenbad Ottakring, das Hallenbad Bürgerbad, das Hallenbad Simmering und das Hallenbad Oberlaa bieten dir die Möglichkeit, gratis zu schwimmen. Also, worauf wartest du noch? Such dir dein Lieblingsbad aus und erfrische dich!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Erfrischender Badeurlaub in Wien: Lobau, Panozzalacke, Dechantlacke uvm.

Du hast Lust auf ein erfrischendes Bad an einem heißen Tag? Dann haben wir hier einige der schönsten kleineren Badestellen in Wien für Dich. Die Lobau Alte Naufahrt ist ein besonders schöner Badeplatz mit einzigartiger Naturkulisse. Am Panozzalacke kannst Du im Schatten einer mächtigen Trauerweide entspannen. Die Dechantlacke liegt direkt am Donau-Oder-Kanal und bietet eine wunderschöne Aussicht. Der Stadler Furt in der Aspern Seestadt ist ein sehr kinderfreundlicher Badeplatz. Am Mühlwassersee kannst Du ein entspanntes Bad nehmen und die Ruhe und die Natur genießen. Der Teich Hirschstetten ist ein beliebtes Ausflugsziel und der Badeteich Süßenbrunn bietet eine tolle Aussicht auf die umliegende Landschaft. Wenn Du also auf der Suche nach einem erfrischenden Badeerlebnis bist, ist einer dieser Plätze genau das Richtige für Dich!

Berliner Schwimmbäder

Fitness im Lockdown: 5 tolle Alternativen zum Schwimmtraining

In letzter Zeit wird es immer schwieriger, im Lockdown und im Winter zu trainieren, ohne zum Schwimmen zu gehen. Daher stellen wir Dir hier die fünf besten Alternativen zum Schwimmtraining vor, die Dich auch in diesen Zeiten fit halten: Yoga, Slingtraining, Rudern, Klettern und Langlaufen.

Yoga ist eine tolle Möglichkeit, Deine Muskeln zu stärken und gleichzeitig Deine Balance und Flexibilität aufzubauen. Außerdem wird Deine Atemtechnik verbessert, die beim Schwimmen sehr wichtig ist. Slingtraining ist ein effektives Ganzkörpertraining, bei dem Du Deine Kraft und Koordination trainieren kannst. Es ist eine gute Alternative zum Schwimmen, da es die Muskeln in ähnlicher Weise stärkt.

Rudern ist ein weiterer Weg, um Kraft und Ausdauer zu trainieren. Es stärkt nicht nur die Arme, sondern auch den Rücken und die Beine. Klettern ist ein guter Weg, um Deine Kraft, Koordination und Balance zu verbessern. Es hilft Dir auch, Deine mentale Stärke zu erhöhen. Schließlich ist Langlaufen eine tolle Möglichkeit, Ausdauer und Kraft zu trainieren, ohne dass Du ins Schwimmbad gehen musst. Es ist eine der besten Sportarten, um das Herz-Kreislauf-System zu stärken.

Mit diesen fünf Sportarten kannst Du im Lockdown und im Winter Deine Fitness und Ausdauer aufrechterhalten und Dir eine gute Grundlage für das Schwimmtraining schaffen, wenn das Wetter wieder besser wird. Deshalb solltest Du sie unbedingt ausprobieren, um fit zu bleiben!

Erlebe einzigartiges Badeerlebnis in der Schweiz!

Du möchtest einmal ein wirklich einmaliges Badeerlebnis haben? Dann komm nach der Schweiz! Unser Land ist reich an schönen Seen und Flüssen, wo man herrlich entspannen und schwimmen kann. Vom kristallklaren Caumasee in Graubünden, über den idyllischen Bergsee bei Flims in Graubünden, dem romantischen Verzasca-Tal in Tessin bis hin zum Marzilibad in Bern oder der Bellerive Plage in Lausanne oder dem Lido Locarno in Tessin. Egal, wo du hin gehst, du wirst ein einzigartiges Badeerlebnis haben und schöne Erinnerungen schöpfen, die du nie vergessen wirst. Also, worauf wartest du noch? Pack deine Badesachen ein und ab an die Seen und Flüsse der Schweiz!

Erlebe den Sacrower See: Kristallklares Wasser & Restaurant Landleben

Der Sacrower See ist einer der beliebtesten Badeseen der Region und bekannt für seine herrliche Wasserqualität. Das kristallklare Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein und wenn du noch mehr Komfort haben möchtest, dann schau doch mal im Restaurant Landleben mit Biergarten vorbei. Es liegt in unmittelbarer Nähe des schönen Sandstrands und verspricht eine gemütliche Atmosphäre. Hier kannst du es dir mit einem kühlen Getränk und köstlichen Speisen gut gehen lassen. Also, worauf wartest du noch? Komm vorbei und erlebe den Sacrower See!

7 schönste Seen rund um Berlin für einen Sommerurlaub

Du willst Berlin und seine Seen genießen? Dann bist du in diesem Sommer genau richtig! Hier sind die sieben schönsten Seen rund um die deutsche Hauptstadt. Der Müggelsee ist der größte See im Umkreis und wird in den kleinen und den großen Müggelsee unterteilt. Der Stienitzsee ist ein sauberer und besonders großer See, der kaum von Booten befahren wird. Weiter geht es mit dem Straussee und dem Bötzsee, die beide zu den beliebtesten Seen zählen. Der Wannsee ist ein weiterer berühmter See, an dem viele Touristen und Einheimische gerne verweilen. Der Tegeler See ist ein sehr fotogenes Gewässer und der Heilige See ist ein kleiner, aber schöner See. Egal, welchen See du besuchst, du wirst eine erstaunliche Zeit haben!

Entdecke die Schönheit des Schlachtensees in Berlin

Der Schlachtensee im Südwesten Berlins ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Er liegt direkt neben dem bekannten und beliebten Wannsee und ist in seiner Größe und Schönheit kaum zu überbieten. Der See ist von Wald umgeben, aber auch die Rasenflächen und Sandstrände laden zum Picknicken und zu einer entspannten Zeit in der Natur ein. Auch für Wassersportler gibt es hier viel zu entdecken. Der See bietet die perfekte Kulisse für einen erlebnisreichen Tag. Schwimmen, Surfen oder einfach nur Bootfahren – hier ist für jeden etwas dabei. Für diejenigen, die lieber an Land bleiben, gibt es auch viele Wanderwege. Also, worauf wartest du noch? Pack deine Sachen und erkunde den Schlachtensee!

Berliner Südwesten stagniert, Kriminalität im Osten sinkt

Du fühlst Dich am sichersten in den Bezirken Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und vor allem Steglitz-Zehlendorf? Dann hast Du die richtige Wahl getroffen! Denn während die Kriminalitätsbelastung im Berliner Südwesten im Jahresvergleich stagnierte, ging sie in den beiden östlichen Bezirken sogar um einige Prozentpunkte zurück. Laut aktuellen Statistiken liegt die Zahl der Kriminalitätsfälle in Lichtenberg bei 9.461, in Marzahn-Hellersdorf bei 9.041 und in Steglitz-Zehlendorf bei 8.449. Dies sind gute Neuigkeiten für alle, die in diesen Bezirken wohnen und sich dort sicher fühlen möchten.

 'Schwimmbäder in Berlin - Wo man in Berlin schwimmen gehen kann'

Berlin: 3600 Vermeidbare Tode pro Jahr | Präventionsmaßnahmen

In Berlin zu leben kann leider ein Gesundheitsrisiko darstellen. Jährlich sterben in der deutschen Hauptstadt rund 3600 Menschen an einem „vermeidbaren Tod“. Dazu zählen beispielsweise Verkehrsunfälle, Selbstmord, Drogenmissbrauch oder Fettleibigkeit. Laut einer Studie vom Jahr 2003 liegen die Gründe für diesen traurigen Trend vor allem in der mangelnden Aufklärung über Risiken und Gefahren, aber auch in der schlechten Vernetzung der medizinischen Einrichtungen. Ein weiterer Grund ist die hohe Anzahl an Menschen, die unter prekären sozialen Bedingungen leben.

Um derartige tragische Zwischenfälle zu vermeiden, werden verschiedene Programme angeboten, die darauf abzielen, die Berliner über die Gefahren aufzuklären und ihnen zudem Anlaufstellen zu bieten. Dazu gehören beispielsweise Präventionskurse, psychologische Beratungsstellen und Kontakte zu spezialisierten Therapeuten. Insbesondere Jugendliche und Kinder sollen so vor schwerwiegenden Folgen gesundheitlicher Risiken bewahrt werden.

Berliner Polizei warnt vor No-Go-Areas und kbO’s

Die Berliner Polizei hat sechs Orte in Berlin als No-Go-Areas oder kriminalitätsbelastete Orte (kbO) ausgewiesen. Dazu gehören der Alexanderplatz, der Görlitzer Park und der Wrangelkiez, die Warschauer Brücke, die Hermannstraße und der Hermannplatz, die Rigaer Straße sowie das Kottbusser Tor. Beim Besuch dieser Gebiete ist Vorsicht geboten, da hier ein erhöhtes Kriminalitätsrisiko besteht. Wir empfehlen Dir, wenn Du Dir z.B. die Sehenswürdigkeiten in den betreffenden Gebieten anschauen möchtest, Dich bei Freunden und Bekannten zu informieren und Dich nicht alleine auf den Weg zu machen. Sei immer wachsam und lasse Dich nicht alleine in unübersichtlichen Situationen aufhalten.

Berliner Sehenswürdigkeiten: Oberbaumbrücke, Müggelsee, Wannsee & Havel

Die Oberbaumbrücke: Die Oberbaumbrücke ist ein beeindruckendes Denkmal in Berlin. Sie verbindet die beiden Ufer der Spree und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Fluss. Der beste Ort, um diese Brücke zu bestaunen, ist vom Ufer des Flusses aus.•0309. Der Müggelsee: Der Müggelsee liegt im Osten Berlins und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier kann man eine Bootstour unternehmen oder einen Spaziergang entlang des Ufers machen. Auf dem See gibt es auch viele kleine Strände und Buchten, die sich hervorragend zum Entspannen und Baden eignen.•0310. Der Wannsee: Der Wannsee ist ein schöner See in Berlin und ein beliebtes Ausflugsziel. Hier kann man eine Bootstour unternehmen, ein Picknick am Ufer machen oder einfach nur die Aussicht genießen. Auch ein Spaziergang entlang des Ufers lohnt sich, denn hier gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das Haus der Wannsee-Konferenz.•0311. Die Havel: Die Havel ist ein Fluss, der durch Berlin und Brandenburg fließt. Hier kann man eine Bootstour unternehmen, eine Radtour am Ufer entlang machen oder einfach nur die Aussicht genießen. Hier gibt es auch viele schöne Strände und Buchten, an denen man sich sonnen und entspannen kann. Auch der Blick auf die vielen Brücken und Denkmäler ist ein echtes Highlight.

Günstiges Schwimmen in 26°-27° Wassertemperatur

Du willst mal wieder schwimmen gehen und bist auf der Suche nach einem schönen Schwimmbad? Dann komm doch zu uns! Unser Schwimmbad bietet eine angenehme Wassertemperatur von 26°-27° und bequeme Eintrittspreise. Erwachsene zahlen pro 3,5 Stunden nur 4 €, Kinder von 3-16 Jahren kosten nur 2,50 € pro 3,5 Stunden und Kinder bis 3 Jahre sogar ganz kostenlos. Außerdem bieten wir eine Schwimmvolle Pause an: Montag bis Freitag von 12 Uhr bis 13 Uhr kannst du für nur 3 € eine Stunde Schwimmen. Wir würden uns freuen, wenn du uns besuchst!

Erlebe das Tropical Islands in Krausnick – 20.000m² voller Action!

Du hast schon mal vom Tropical Islands in Krausnick gehört? Im Süden von Berlin gelegen, ist es der größte Indoor-Wasserpark der Welt. Er wurde im Jahr 2004 in der ehemaligen Cargolifter-Werfthalle eröffnet, die im Jahr 2000 von der Tanjong-Gruppe fertiggestellt wurde. Dank der überdachten Halle kannst du hier das ganze Jahr über Plantschen und Rutschen. Insgesamt bietet der Wasserpark auf einer Fläche von über 20.000 Quadratmeter jede Menge Action und Entspannung. Neben einem großen Wellenbad stehen ein Saunaparadies, ein tropischer Regenwald und sogar ein Strand zur Verfügung. Wenn du also Lust auf einen erlebnisreichen Tag hast, ist das Tropical Islands in Krausnick dein perfektes Ziel.

Beste Badestellen in Berlin – 39 Badeplätze im Test „top“ bewertet!

Super, alle 39 Badestellen in Berlin erhielten im Test 2022 die höchste Bewertung: „top“! Damit ihr wisst, wo ihr in Berlin am besten planschen und schwimmen gehen könnt, haben wir uns mal umgesehen. Ihr findet die besten Badeplätze in verschiedenen Bezirken der Stadt, zum Beispiel in Spandau, Wedding oder Köpenick. An den Badeseen in Berlin könnt ihr euch in der Sonne aalen und euch mit einem Kopfsprung ins erfrischend kühle Wasser stürzen. Also, ab an den See und ein bisschen Abkühlung gönnen!

Vorsicht beim Baden in der Spree – erhöhte Strömungsgeschwindigkeiten!

Du solltest derzeit besser nicht in der Spree baden. Der Grund dafür ist, dass die Wasserstände aktuell höher sind als in normalen Sommermonaten und die Strömungsgeschwindigkeiten deshalb erhöht sind. Das birgt eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Schwimmer. Leider können auch erfahrene Schwimmer nicht immer mit den Strömungen mithalten und geraten in Gefahr. Daher ist es ratsam, lieber auf andere Badeseen auszuweichen. Dort kannst du unbesorgt schwimmen und planschen gehen.

Kostenlose Badeseen in Berlin: Teufelssee, Nymphensee, Halensee, Liepnitzsee usw.

Kostenloser Badesee. Der Teufelssee in Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein klarer, sauberer See mit einem Sandstrand und einem flachen Ufer. Es ist ein sehr schöner Badesee, an dem man kostenlos baden kann.•1620. Freibad. Im Nymphensee in Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf gibt es ein schönes Freibad mit Liegewiese. Hier können Besucher gegen ein geringes Eintrittsgeld schwimmen.•1630. Strandbad und Badesee. Das Strandbad Halensee liegt direkt am Ufer des gleichnamigen Sees in Berlin. Hier können Besucher gegen eine Gebühr schwimmen und sich auf der Liegewiese entspannen. Außerdem gibt es am See auch eine kostenlose Badestelle.•1640. Erholung in der Natur. Der Liepnitzsee in Berlin-Pankow ist ein Naturschutzgebiet mit wilden Badestellen und einem Waldstrandbad. Hier können Besucher kostenlos baden und die Natur genießen.•1650. Badespaß für die ganze Familie. Im Waldbad Jungfernheide in Berlin-Charlottenburg gibt es ein schönes Bad mit Liegewiese, Strandsauna und vielen weiteren Attraktionen. Hier können Besucher gegen eine Gebühr schwimmen und sich erholen. Es gibt auch einen Spielplatz und eine Rutsche für Kinder.•1660. Plötzensee. Der Plötzensee in Berlin-Wedding ist ein klarer See mit einem flachen Ufer und einem schönen Sandstrand. Hier können Besucher kostenlos baden und die Natur genießen. Es gibt auch einen Spielplatz, einen Grillplatz und eine Rutsche für Kinder.

Bezirk Zehlendorf: Reichster Bezirk Berlins mit höchster Einkommenssteuerquote

Der Bezirk Zehlendorf ist einer von Berliner fünf reichsten Bezirken. Laut einer Antwort der Senatsverwaltung für Finanzen auf eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg und Steffen Zillich 1802 ist er der Bezirk mit der höchsten Einkommenssteuerquote in der Stadt. Das heißt, dass hier die meisten wohlhabenden Bürger leben. Dies haben die Abgeordneten herausgefunden, indem sie die Daten zu den Einkommenssteuern von 2018 in den verschiedenen Bezirken verglichen haben.

Ein Großteil der Einwohner des Bezirks Zehlendorf sind wohlhabende Berufstätige, die hier im Südwesten der Stadt wohnen. Viele von ihnen sind gutverdienende Führungskräfte oder Unternehmer. Auch aufgrund der hervorragenden Verkehrsanbindung und der Nähe zu den Grünanlagen der Stadt, ist Zehlendorf ein sehr beliebter Ort für Menschen, die ein höheres Einkommen haben.

Schlussworte

In Berlin hast du viele Optionen, um schwimmen zu gehen! Du kannst zu einem der vielen öffentlichen Schwimmbäder gehen, zum Beispiel das Sommerbad Märkisches Ufer oder das Prinzenbad. Es gibt auch einige Seen, die zum Schwimmen geeignet sind, wie der Müggelsee oder der Wannsee. Wenn du ein bisschen weiter reisen kannst, gibt es auch Strände an der Ostsee, die zum Schwimmen einladen. Viel Spaß beim Schwimmen!

Du kannst in Berlin viele schöne Orte finden, um schwimmen zu gehen. Es gibt viele öffentliche Schwimmbäder und Seen, an denen du dein Schwimmabenteuer starten kannst! Also, worauf wartest du noch? Pack dein Badezeug ein und ab geht’s ins kühle Nass!

Schreibe einen Kommentar