Entdecken Sie die besten Orte zum Schwimmen in Wien: Jetzt schon ins kühle Nass springen!

"Schw immbäder in Wien"

Du bist auf der Suche nach einem schönen Ort zum Schwimmen in Wien? Kein Problem! In diesem Artikel stelle ich dir die besten Schwimmbäder in Wien vor. Ob du nun ein Experte bist oder ein Anfänger, hier findest du garantiert das Richtige für dich. Also, lass uns loslegen!

In Wien gibt es viele Möglichkeiten, um zu schwimmen. Einige der beliebtesten Orte sind das Schwimmbad Amalienbad, das Becken des Donauinsel Freizeitzentrums und das Hallenbad Floridsdorf. Außerdem gibt es einige tolle Badeseen, wie den Neuen Donau, den Donaupark und den Alte Donau, die du besuchen kannst. Viel Spaß beim Schwimmen!

Gratis Baden in Wien: Kaiserwasser, ArbeiterInnenstrand & mehr

Du hast Lust zu baden, aber keine Lust, viel Geld auszugeben? Dann ist Gratis Baden in Wien genau das Richtige für Dich! Es gibt viele schöne Orte, an denen Du kostenlos schwimmen gehen kannst. Zum Beispiel den Romaplatz, die Romawiese und die Angeliwiese an der Oberen Alten Donau. Auch an der Rehlacke, der Unteren Alten Donau, dem Kaiserwasser und dem ArbeiterInnenstrand kannst Du kostenlos schwimmen gehen. Weiter gibt es noch die Strombucht, das Badeareal an der Promenade der Unteren Alten Donau und den Kagraner Uferplatz. Alle Freibäder haben verschiedene Attraktionen, wie z.B. Sprungtürme, Rutschen, Liegewiesen und vieles mehr, sodass ein Tag im Freibad zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Also, worauf wartest Du noch? Pack Deine Badehose und los geht’s!

Gratis Baden in Wien: Die schönsten Strände & Bäder

Du möchtest auch in Wien gratis baden? Dann musst du nicht lange nach einem geeigneten Ort suchen. Die österreichische Hauptstadt bietet zahlreiche Möglichkeiten, an heißen Tagen ein erfrischendes Bad zu nehmen. Ein besonders schöner Ort ist die neue Liegewiese am ehemaligen Arbeiterstrandbad. Die Adresse lautet Arbeiterstrandbadstraße 899, 1210 Wien. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Badeteich Hirschstetten. Er befindet sich in 1220 Wien und ist ein beliebter Ort, um im Sommer ein paar Stunden zu verbringen. Auch der Ziegelteich Wienerberg ist eine tolle Möglichkeit, um an heißen Tagen ein kühles Bad zu nehmen. Weiterhin bieten der Kaiserwasser Romawiese, die Dechantlacke, die Donau-Oder-Kanal-Becken 2 und 3 sowie der Mühlwasser zahlreiche Möglichkeiten, sich im Sommer einmal so richtig abzukühlen. Unternehme also einen Ausflug und erkunde die schönen Strände und Bäder in Wien.

Erfrischendes Bad in der Natur: 8 schöne Badeplätze

Du hast Lust auf ein erfrischendes Bad in der Natur? Dann schau Dir doch einmal folgende kleineren Naturbadeplätze an: Die Lobau Alte Naufahrt, die Panozzalacke, die Dechantlacke, den Donau-Oder-Kanal, die Stadler Furt, den MühlwasserSee in der aspern Seestadt, den Teich Hirschstetten und den Badeteich Süßenbrunn. Jeder dieser Orte bietet Dir eine Vielzahl an Möglichkeiten, um ein erholsames Bad in der Natur zu nehmen. Ob Du Dich in einem ruhigen Seebad entspannen möchtest, eine Abkühlung im Fluss suchst oder einen Spaziergang entlang der Ufer machen möchtest – hier bist Du genau richtig. Entdecke auch die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt, die jeder dieser Orte zu bieten hat, und lasse Dich vom Zauber der Natur begeistern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

3 Top Strandbäder in Wien: Alte Donau, Gänsehäufel & Angelibad

Strandbad Gänsehäufel, Strandbad Angelibad und Strandbad Alte Donau sind die beliebtesten Bäder in Wien. In allen drei Bädern kannst du herrlich baden, planschen und sonnen. Aber nicht nur das, auch verschiedene Sportmöglichkeiten und Freizeitaktivitäten warten auf dich. Das Bundesbad Alte Donau ist das größte und beliebteste Bad in Wien. Es bietet dir ein außergewöhnliches Erlebnis mit vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Neben dem Schwimmen kannst du hier auch Beachvolleyball, Strandspielplätze und vieles mehr erleben.

 Schwimmbäder in Wien

Entspannung & Erholung am Kaiserwasser & Pirat-Bucht

Ganz in der Nähe der Donau-City findest Du das Kaiserwasser in Kaisermühlen. Dieser Seitenarm der Alten Donau ist ein beliebter Treffpunkt und im Sommer vor allem bei Familien sehr gefragt. Aber auch die Donauinsel bietet ein neues Badeareal für einen erholsamen Tag. Es ist die Pirat-Bucht direkt am Ufer der Donaustadtbrücke. Dort kannst Du Dich wunderbar entspannen und die Seele baumeln lassen. Für ein Picknick ist dort auch gesorgt, denn es gibt natürlich ausreichend Schatten spendende Bäume und Sträucher. Außerdem gibt es auch einige verschiedene Strandcafés, so dass ein Besuch in der Pirat-Bucht auch von einem kühlen Getränk begleitet werden kann. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall!

Schwimmen im Wienfluss: Seicht & Riskant – Bessere Optionen in Wien!

Laut der MA45 (Wiener Gewässer) ist Schwimmen im Wienfluss zwar – solange keine Absperrungen angebracht sind – nicht verboten. Allerdings ist das Wasser im Wienfluss sehr seicht und es gibt viel bessere Optionen, wenn du schwimmen gehen möchtest. Mit 60 Kilometern an Naturbadestränden und vielen verschiedenen Seen in der Region gibt es viele andere Möglichkeiten, um gefahrlos zu schwimmen. Außerdem gibt es viele Schwimmbäder, die die perfekte Kombination aus Unterhaltung und Entspannung bieten. Also, wenn du schwimmen gehen möchtest, ist der Wienfluss vielleicht nicht die beste Wahl.

Entspannung und Action im Schwechater Freizeitzentrum

Du hast Lust auf ein bisschen Entspannung und Action? Dann bist du im Schwechater Freizeitzentrum genau richtig! Hier kannst du nicht nur die herrliche Flusslandschaft genießen, sondern auch eine Menge Spaß haben. Im Hallenbad wartet das belebte Granderwasser auf dich. Außerdem gibt es eine Sauna, eine Dampfkammer, ein Brausebad und Massagen. Es gibt auch eine große Liegewiese, einen Beachvolleyballplatz, eine Kinderrutsche und einen Minigolfplatz, auf den du dich freuen kannst. Hier kannst du es dir so richtig gut gehen lassen!

Erkunde die Donau & die Wiener Flüsse: Ein besonderes Erlebnis!

Die Donau, auch als Alte Donau bekannt, ist eines der größten Gewässer Europas. Sie fließt durch acht Länder und durchquert auch Österreich. Die Donauinsel ist eine beliebte Destination für viele Wiener. Sie erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Hier findet man eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten wie Radfahren, Spazierengehen oder Joggen. Der Donaukanal ist ein weiteres Gewässer in Österreich, das sich durch die Stadt Wien schlängelt und viele Menschen zu Bootstouren einlädt. Der Liesingbach fließt durch das Liesingviertel und ist eine der größten Wiener Flüsse. Auch die Obere Lobau und die Wienflussbäche sind weitere wichtige Gewässer im Wienerwald. Der Wienfluss, ein Nebenfluss der Donau, fließt durch den Norden und Westen Wiens. Sie ist ein beliebtes Ziel für Kanufahrten und zählt zu den saubersten Gewässern Europas. Die Donau und ihre Nebenflüsse sind ein besonderes Erlebnis für Naturliebhaber und bieten allen eine willkommene Abwechslung zum Alltagsstress.

Erlebe die Idylle des Kaiserwassers: Natur, Sport & Entspannung

Das Kaiserwasser ist wahrlich ein echter Alleskönner – sowohl für Naturliebhaber als auch für Sportbegeisterte. Der Seitenarm der Alten Donau ist ein wahrer Traum für alle, die die Natur ohne viel Touristenrummel in vollen Zügen genießen möchten. Der 22. Bezirk bietet darüber hinaus auch eine herrliche Atmosphäre für ein entspanntes Picknick inmitten des Grüns. Abgesehen von Picknickplätzen gibt es auch einige gemütliche Cafés und Restaurants in der Nähe. Genießt die entspannte Idylle und lasst euch von der romantischen Natur und dem besonderen Flair des Kaiserwassers verzaubern.

Gute Wasserqualität an der Alten Donau: Stadt Wien kontrolliert Badegewässer

In der Badesaison sorgt die Stadt Wien dafür, dass das Badewasser an sieben verschiedenen Stellen untersucht wird. Dabei wird im Gewässer nach E.Coli-Bakterien und Enterokokken gesucht. Die Ergebnisse sind seit Jahren überragend gut. Die Qualität des Wassers an der Alten Donau kann sogar mit der an den schönsten Badeseen Österreichs mithalten. Dadurch kannst du hier mit gutem Gewissen schwimmen, plantschen und sonnenbaden. Die Kontrollen bieten dir die Sicherheit, dass du dich entspannt ins Wasser begeben kannst.

Schwimmbäder in Wien

Entdecke den Wienerbergteich – Eine Oase der Ruhe in Wien

Der Wienerbergteich ist eine wahre Oase inmitten der Stadt. Er bietet der Bevölkerung einen Ort, an dem sie Kraft tanken und die Natur genießen können. Der Teich liegt auf dem Wienerberg und bietet einen wunderschönen Blick über den Bezirk. Er ist mit einem Weg drumherum und einer großen Wiese ausgestattet, die zum Picknicken und Verweilen einlädt.

Der Wienerbergteich ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger und Naturliebhaber. Hier kann man sich zurücklehnen und die Ruhe und den Frieden der Natur genießen. Er ist auch ein beliebter Ort für Vogelbeobachtungen, da er einen der größten Schilfbestände im Süden Wiens beherbergt und viele verschiedene Vogelarten beherbergt. Zudem gibt es einige Boote, mit denen man eine Tour auf dem Teich machen kann.

Der Wienerbergteich ist ein wahres Paradies und ein perfekter Ort, um sich zu erholen und die Natur zu genießen. Er ist ein besonderer Ort, an dem man die Magie der Natur erleben und den Alltag vergessen kann. Also, wenn du eine Auszeit brauchst, ist der Wienerbergteich die perfekte Wahl!

Erlebe Extraklasse Badeerlebnisse in der Schweiz!

Du hast Lust auf ein Badeerlebnis der Extraklasse? Dann komm‘ doch mal in die Schweiz! Wir haben hier eine Vielzahl an Seen und Flüssen, die ein unglaubliches Erlebnis bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sprung in den Caumasee in St. Gallen? Dort kannst du im kristallklaren Wasser planschen und die wunderschöne blaue Farbe des Sees bewundern. Oder wie wäre es mit dem idyllischen Bergsee bei Flims in Graubünden? Dieser See verzaubert jeden mit seiner sanften blauen Farbe und dem klaren Wasser. Wenn du lieber an einem Strand baden möchtest, dann schau‘ doch mal im Marzilibad in Bern vorbei oder geniesse ein Sonnenbad am Bellerive Plage in Lausanne. Und für alle, die lieber im Pool planschen wollen, empfehlen wir einen Besuch im Lido Locarno in Tessin. Mit all diesen Orten hast du ein Badeerlebnis, wie nirgends sonst. Also, worauf wartest du noch? Lass‘ uns baden gehen!

Trainiere ohne Wasser: 5 Alternativen für Schwimmer & Triathleten

In Lockdown-Zeiten und im Winter ist es für Schwimmer und Triathleten schwierig, das gewohnte Training im Wasser durchzuführen. Doch es gibt einige Alternativen, um das Training auf andere Weise fortzusetzen. Yoga, Slingtraining, Rudern, Klettern und Langlaufen sind tolle Trainingsmethoden, um die Fitness und Ausdauer auch an Land zu verbessern.

Yoga ist eine gute Möglichkeit, um die Muskulatur zu stärken und zu dehnen. Es hilft Konzentration und Koordination zu steigern und kann auch die Körperhaltung verbessern.
Slingtraining ist ein guter Ersatz für das Schwimmen, da es die gleichen Bewegungen wie das Schwimmen imitiert. Es verbessert die Kraft und Ausdauer und kann auch die Beweglichkeit und Koordination verbessern.
Das Rudern kann ebenfalls ein guter Ersatz für das Schwimmen sein. Es fordert die Kraft, Ausdauer und Koordination. Es hilft dir auch dabei, deine Atmung zu kontrollieren.
Klettern ist eine weitere Möglichkeit, um die Muskeln zu stärken und die Koordination zu verbessern. Es ist eine effektive Art, die Ausdauer zu trainieren.
Langlaufen ist eine tolle Möglichkeit, um sich fit zu halten. Es ist eine gute Alternative zum Schwimmen, da es die Beine, die Kondition und die Ausdauer trainiert. Es ist auch eine sehr gute Möglichkeit, um Stress abzubauen und die Konzentration zu verbessern.

Mit diesen fünf Trainingsalternativen für das Schwimmtraining ohne Wasser im Lockdown und Winter können Schwimmer und Triathleten ihre Ausdauer und Fitness verbessern und auf andere Weise ihre Zeit auf dem Wasser ersetzen. Wenn Du das Gefühl hast, dass Du eine Herausforderung suchst, kannst Du einen oder mehrere dieser Trainingsmethoden ausprobieren. Auch wenn es ein anderes Training ist als das Schwimmen, so kann es Dir dennoch helfen, Deine Ziele zu erreichen und Fortschritte zu machen. Also, worauf wartest Du noch?

Kostenlos Wien erleben: Museen, Galerien und mehr

Jeden Mittwoch zwischen 15:00 und 18:00 Uhr ist der Eintritt in das Kunsthistorische Museum kostenlos.•Wenn du Kunst magst, kannst du jeden Dienstag zwischen 10:00 und 19:00 Uhr kostenlos in die Albertina gehen.•Jeden Donnerstag kannst du kostenlos in die Sisi-Ausstellung im Schloss Schönbrunn eintreten.

Willst du Wien erkunden und dabei auch noch Geld sparen? Dann wirst du hier fündig! Wir haben dir einige tolle Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen du Wien kostenlos erleben kannst. Jeden Tag des Jahres kannst du freien Eintritt in einige Museen und Galerien genießen. Dazu zählen das Böhmerwaldmuseum Wien, das Circus- und Clownmuseum Wien, das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes, die Gedenkstätte Steinhof, das Geldmuseum, das Marktamtmuseum und das Österreichische Gartenbaumuseum.

Du möchtest noch mehr kostenlose Aktivitäten in Wien unternehmen? Kein Problem! Jeden Mittwoch zwischen 15:00 und 18:00 Uhr ist der Eintritt ins Kunsthistorische Museum kostenlos. Wenn du Kunst magst, kannst du jeden Dienstag zwischen 10:00 und 19:00 Uhr kostenlos in die Albertina gehen. Jeden Donnerstag kannst du kostenlos in die Sisi-Ausstellung im Schloss Schönbrunn eintreten. Warum also nicht mal einen Tag in Wien machen und auf Sightseeing-Tour gehen? Egal, ob du alleine oder mit Freunden unterwegs bist, du wirst sicherlich ein tolles Erlebnis haben!

Schwimmen: Kraft, Ausdauer und geringes Verletzungsrisiko

Schwimmen ist ein toller Sport, der viele Vorteile bringt! Du trainierst Deine Muskeln, ohne dabei Deine Gelenke zu belasten. Es korrigiert nicht nur Fehlhaltungen, sondern reduziert auch Stress und baut Kraft und Ausdauer auf. Was ist ein weiterer Pluspunkt? Du hast ein sehr geringes Verletzungsrisiko. Durch das „schwerelose“ Gefühl, das Schwimmen mit sich bringt, werden Knorpel und Knochen geschont, während die meisten Muskeln aktiviert werden. Also, worauf wartest Du noch? Spring ins Wasser und erlebe die Vorteile des Schwimmens!

Mietkosten in Wien haben sich seit 2010 mehr als verdoppelt

Du wohnst in Wien und hast eine Wohnung von Wiener Wohnen? Dann weißt du sicherlich, dass die Mietkosten in den letzten 10 Jahren enorm gestiegen sind. Laut einer Studie der Wiener Wohnen sind die Mietkosten von 2010 bis 2020 um mehr als 35% gestiegen – das ist mehr als doppelt so viel wie die allgemeine Teuerung im selben Zeitraum von knapp unter 20%. Das bedeutet, dass ein Wiener Durchschnittshaushalt 2020 im Schnitt 1530 mehr pro Monat für die Wohnung zahlen muss als noch 2010. Eine enorme finanzielle Belastung für viele Menschen, die es schon vorher nicht leicht hatten, ihr Heim zu finanzieren.

Erkunde Wien: Ausflüge, Schlösser, Seen & Wanderwege

Du möchtest mal wieder raus aus dem Alltag und die Gegend rund um Wien erkunden? Dann haben wir hier einige tolle Ausflugsziele für Dich. Wie wäre es mit einem Ausflug in das Mitterbach- und Erlaufsee Gebiet? Hier kannst Du in den herrlichen Seen schwimmen, Boot fahren oder einfach nur die malerische Landschaft genießen. Weiter geht es in die Wachau. Hier findest Du einige der malerischsten Sehenswürdigkeiten Österreichs, wie die Burgruine Dürnstein. Aber auch die Schlossinsel Orth, die Donau-Auen und das Museumsdorf Niedersulz lohnen einen Besuch. Auch im Marchfeld finden sich vier Schlösser, die Du Dir anschauen kannst. Nicht zu vergessen die Ruine Kollmitz und die beiden Städte Melk und Göttweig. Abgerundet wird Dein Ausflug durch einige schöne Wanderwege und Radwege, auf denen Du die Gegend erkunden kannst. Also worauf wartest Du noch? Finde Dein nächstes Ziel und erkunde die Gegend rund um Wien!

Erlebe Wien preiswert: Hier sind die coolsten Tipps!

Das Wiener Kaffeehaus – ein besonderes Erlebnis. In den Wiener Kaffeehäusern kann man bei einer Tasse Kaffee die Atmosphäre des alten Wien genießen.•2405. Eine Schifffahrt auf der Donau – für einen günstigen Preis kann man eine gemütliche Rundfahrt auf der Donau unternehmen und die wunderschöne Umgebung Wiens bewundern.•2406. Ein Tag im Prater – der Wiener Prater ist ein beliebter Ort für einen Ausflug. Hier kann man bei einem Spaziergang die Vielfalt und Schönheit entdecken.•2407. Ein Besuch des MOMA Wien – das MOMA Wien ist ein Museum für Kunst, Design und Architektur. Hier kann man einzigartige Kunstwerke bewundern und sich auf eine spannende Entdeckungstour begeben.•2408. Ein Tag im Wiener Zoo – der Wiener Zoo ist ein beliebter Anziehungspunkt und bietet eine Vielzahl von Tieren, die man beobachten und bestaunen kann.•2409. Ein Tag im Donaupark – im Donaupark kann man eine Vielzahl von verschiedenen Freizeitaktivitäten unternehmen und die wunderschöne Umgebung genießen.•2410. Ein Besuch des Schloss Schönbrunn – für einen günstigen Preis kann man das Schloss Schönbrunn besuchen und dort die Geschichte Wiens erkunden.•2411. Ein Besuch des Wiener Rathauses – die Wiener Rathausplatz ist eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier kann man die imposante Architektur bewundern und einen Blick auf die Geschichte Wiens werfen.•2412. Ein Tag im Museumsquartier – im Museumsquartier kann man eine Vielzahl von Kunstwerken bewundern und mehr über die Kultur Wiens erfahren.•2413. Ein Tag im Wiener Stadtpark – im Wiener Stadtpark kann man einen entspannten Spaziergang unternehmen und die wunderschöne Natur bewundern.•2414. Ein Besuch des Pratersterns – der Praterstern ist ein belebter Platz in Wien, an dem man viele verschiedene Veranstaltungen erleben kann. Hier kann man sich auf verschiedene Kultur- und Unterhaltungsangebote freuen.•2415. Ein Tag im MuseumsQuartier – im MuseumsQuartier kann man eine Vielzahl von Kunstwerken und Ausstellungen bewundern. Hier kann man sich auf eine spannende Entdeckungstour begeben und mehr über die Kultur Wiens erfahren.

Ein Urlaub in Wien muss nicht teuer sein – hier bekommst Du coole Tipps für ein preiswertes Erlebnis! Ob kostenlose Parks, eine Stadtführung oder ein Ausblick auf die Stadt von der Gloriette aus – Wien bietet für jeden etwas. Aber das ist noch längst nicht alles! Wie wäre es beispielsweise mit einem Opernabend für Null Euro oder einem kostenlosen Spaziergang am Donaukanal? Wir haben noch mehr coole Tipps, die Dir dabei helfen, Wien für wenig Geld zu erleben:

• Ein Besuch im Wiener Kaffeehaus – ein besonderes Erlebnis. Hier kannst Du die Atmosphäre des alten Wien bei einer Tasse Kaffee genießen.
• Eine Schifffahrt auf der Donau – eine entspannte Rundfahrt auf der Donau, bei der Du die wunderschöne Umgebung Wiens bewundern kannst.
• Ein Tag im Prater – hier kannst Du bei einem Spaziergang die Vielfalt und Schönheit Wiens entdecken.
• Ein Besuch des MOMA Wien – ein Museum für Kunst, Design und Architektur, das einzigartige Kunstwerke beherbergt.
• Ein Tag im Wiener Zoo – ein beliebter Ort, an dem Du viele Tiere bestaunen kannst.
• Ein Tag im Donaupark – hier kannst Du verschiedene Freizeitaktivitäten unternehmen und die wunderschöne Umgebung genießen.
• Ein Besuch des Schloss Schönbrunn – hier kannst Du die Geschichte Wiens erkunden.
• Ein Besuch des Wiener Rathauses – hier kannst Du die imposante Architektur bewundern und einen Blick auf die Geschichte Wiens werfen.
• Ein Tag im Museumsquartier – hier kannst Du eine Vielzahl von Kunstwerken bewundern und mehr über die Kultur Wiens erfahren.
• Ein Tag im Wiener Stadtpark – hier kannst Du einen entspannten Spaziergang unternehmen und die wunderschöne Natur genießen.
• Ein Besuch des Pratersterns – an diesem belebten Platz kannst Du viele verschiedene Veranstaltungen erleben.
• Ein Tag im MuseumsQuartier – hier kannst Du eine Vielzahl von Kunstwerken und Ausstellungen bewundern und mehr über die Kultur Wiens erfahren.

Also, worauf wartest Du noch? Wenn Du Wien für wenig Geld erleben willst, bieten sich Dir eine Menge Möglichkeiten. Also, packe Deine Sachen und erkunde die schöne Stadt!

Schwimmhallen, Saunas und Bäder geschlossen: Alternativen finden

In der Zeit vom 10. Juli bis 4. September 2023 müssen wir leider alle unsere Schwimmhallen, Saunas, Brause- und Wannenabteilungen schließen. Besonders schade ist das für die vielen Besucher*innen des Apostelbads, des Einsiedlerbads und des Hermannbads. Für alle, die in dieser Zeit nicht auf ein gesundes Schwimmvergnügen verzichten wollen, bietet sich aber die Möglichkeit, ein anderes, nahe gelegenes Bad zu besuchen. Vielleicht ist auch ein Ausflug an den nächsten See eine schöne Option. Auf jeden Fall hoffen wir, dass die Sperre bald beendet wird und wir wieder gemeinsam schwimmen und saunieren können.

Schwimmbad in Wien: Bäderampel zeigt dir ob du noch kommen kannst

Du hast Lust auf ein Paar Bahnen im Schwimmbad zu ziehen? In Wien hast du dazu die Möglichkeit, denn die Hallenbäder haben wieder geöffnet – allerdings unter bestimmten Hygienevorschriften und Einschränkungen. Damit du nicht vor verschlossenen Türen stehst, kannst du auf der Webseite der Stadt Wien nachschauen, ob noch Platz in deinem Wunschbad ist. Dafür gibt es eine sogenannte Bäderampel, die dir anzeigt, ob du noch einen Besuch machen kannst. So kannst du dir sicher sein, dass du nicht umsonst zum Schwimmen anreist.

Schlussworte

In Wien gibt es viele verschiedene Orte, an denen du schwimmen gehen kannst. Zum Beispiel gibt es mehrere öffentliche Bäder, in denen du schwimmen kannst, wie das Krapfenwaldbad, das Freibad Längenfeldgasse und das Freibad Ottakring. Eine weitere Option ist, in einem der vielen Hotels in Wien einzuchecken, die über einen Pool verfügen. Wenn du nicht nur schwimmen, sondern auch ein paar Wellen reiten willst, kannst du auch einen Tag am Strand des Neusiedler Sees verbringen. Egal, was du wählst, es gibt viele Möglichkeiten, in Wien zu schwimmen. Viel Spaß!

Du kannst in Wien viele Orte zum Schwimmen finden. Es gibt öffentliche Schwimmbäder sowie Freibäder und Seen, in denen man schwimmen gehen kann. Es ist also eine gute Idee, sich vor dem nächsten Besuch in Wien über die verschiedenen Schwimmmöglichkeiten zu informieren, damit man einen schönen Tag im Wasser verbringen kann. Also, wenn du nach Wien kommst, schau nach, wo es schöne Orte zum Schwimmen gibt – du wirst es nicht bereuen!

Schreibe einen Kommentar