Schwimmen gehen mit deinem Hund in NRW – Finde die besten Orte!

Schwimmen mit Hunden in Nordrhein-Westfalen

Hallo, wenn Du gerne mit Deinem Hund schwimmen gehen möchtest, bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel erfährst Du, wo Du mit Deinem Vierbeiner in NRW schwimmen gehen kannst. Hier erhältst Du eine Auswahl an verschiedenen Orten, an denen Du mit Deinem Hund schwimmen gehen kannst. Also, was hält Dich noch auf? Lass uns starten!

In NRW gibt es viele schöne Orte, an denen du mit deinem Hund schwimmen gehen kannst. Zum Beispiel kannst du an den Stränden des Rheins, der Ems und der Lippe schwimmen gehen. Auch viele Seen und Badeseen in NRW erlauben Dir mit deinem Hund das Schwimmen. Schau einfach mal in deiner Nähe nach, ob es dort einen See gibt, an dem du mit deinem Hund schwimmen gehen kannst. Viel Spaß!

Strände und Badeplätze in NRW: Baden mit Hund erlaubt!

In Nordrhein-Westfalen gibt es viele tolle Strände und Badeplätze, an denen du mit deinem Hund herrlich entspannen und baden kannst. Wenn du einen Tag am Strand mit deinem Vierbeiner verbringen möchtest, solltest du auf jeden Fall die Glörtalsperre in Betracht ziehen. Hier ist der weitläufige Hundestrand erlaubt und somit kannst du einen Tag am Wasser mit deinem Hund verbringen. Auch am Kemnader See in Bochum ist das Baden mit Hund möglich. Der Hundestrand ist extra dafür ausgewiesen, aber außerhalb davon gilt Leinenpflicht. Weiterhin ist die Sechs-Seen-Platte in Duisburg ein sehr beliebtes Ausflugsziel, wo du mit deinem Vierbeiner einen tollen Tag am Wasser verbringen kannst. An den sechs Seen gibt es zahlreiche Strände, wo das Baden mit Hund erlaubt ist. Auch an vielen anderen Badeseen in Nordrhein-Westfalen ist das Baden mit Hund erlaubt, aber vorher solltest du unbedingt die Regeln des jeweiligen Sees nachschauen. So kannst du sichergehen, dass du nicht gegen die Regeln verstößt und einen schönen Tag mit deinem Hund verbringen kannst.

Hunde im Wasser sicher halten: 20 Minuten Grenze, Pausen & sauberes Wasser

Du solltest deinen Hund immer im Auge behalten, wenn er sich im Wasser aufhält. Versuche, ihn nicht länger als 20 Minuten im Wasser spielen zu lassen, um einer möglichen Wasservergiftung vorzubeugen. Achte darauf, dass er sich regelmäßig ausruht und nicht zu lange im Wasser ist. Wenn er zu müde wird oder zu viel Zeit im Wasser verbringt, kann es zu einer Überhitzung führen und seine Gesundheit beeinträchtigen. Stelle sicher, dass der Pool oder das Meer, in dem er schwimmt, sauber ist und dass es keine zu hohen Temperaturen oder Strömungen gibt. Auch solltest du deinen Hund niemals allein im Wasser lassen, da er sich möglicherweise in Gefahr begeben könnte.

Gefahr am Strand: Sandkörner können zu schmerzhafter Bindehautentzündung beim Hund führen

Manchmal kann es am Strand zu einer gefährlichen Situation kommen, wenn es zu starkem Wind am Meer kommt. Wir merken dann meist nichts davon, aber unsere vierbeinigen Freunde sind besonders gefährdet, wenn der Wind Sand aufwirbelt. Die Sandkörner können dann in die Augen des Hundes geraten, was zu einer schmerzhaften Bindehautentzündung führen kann. Daher solltest du deinen Hund abends vor dem Schlafengehen unbedingt mit einem feuchten Tuch säubern und darauf achten, dass keine Sandkörner mehr in seinen Augen stecken. So kannst du deinem Liebling eine schmerzhafte Entzündung ersparen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Baden von Haustieren im Schwimmbad nicht erlaubt

Heute, am 01.05.2022, möchten wir Dir mitteilen, dass das Baden von Haustieren (wie Hunden, Pferden, Katzen etc.) im Schwimmbad nicht gestattet ist. Wir möchten Dich bitten, dies zu beachten, um ein ungestörtes und sicheres Schwimmbad-Erlebnis für alle zu gewährleisten.

Es ist uns ein Anliegen, einen sicheren und sauberen Ort für alle zu schaffen. Deshalb ist es wichtig, dass die Regeln des Schwimmbads eingehalten werden. Haustiere sind in unserem Bad nicht erlaubt, um ein hygienisches und angenehmes Baden für alle zu gewährleisten. Wir möchten Dich bitten, dies zu respektieren.

Wir hoffen, dass Du das Verbot des Badens von Haustieren verstehst und es akzeptierst. Solltest Du weitere Fragen haben, kannst Du uns jederzeit gerne kontaktieren. Wir freuen uns auf ein sicheres und angenehmes Badenerlebnis mit Dir und allen anderen Besucher/innen!

 Schwimmen gehen mit Hunden in Nordrhein-Westfalen

Badeplätze mit Hund – Prebersee, Zeller See, Zauchensee u.v.m.

Du hast Lust mal wieder mit deinem besten Freund ins Wasser zu gehen? Dann sind die Badeplätze mit Hund, die wir dir hier vorstellen, ideal für euch! Der Prebersee im Lungau, der Zeller See (außerhalb öffentlicher Strandbäder) und der Hallstättersee vor dem Campingplatz sind besonders schöne Badeseen. Auch der Zauchensee lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Wenn ihr euch für eines der öffentlichen Strandbäder entscheidet, könnt ihr am Mondsee, Mattsee, Wallersee und Obertrumer See baden. Hier werdet ihr sicherlich eine tolle Zeit haben!

Entdecke die besten Hundestrände und Badeseen in Österreich

at

Du liebst es, mit deinem Hund an den Strand zu gehen? In Österreich gibt es viele schöne Hundestrände und Badeseen, an denen du dich mit deinem Vierbeiner erfreuen kannst. Einige der schönsten Orte sind der Hundestrand Neusiedel am See im Burgenland, der Hundestrand am Hafnersee in Kärnten, der Hundestrand Ebersdorfer See in Niederösterreich, der Hundestrand am Hallstättersee in Oberösterreich, der Hundestrand am Hintersee in Salzburg und der Hundestrand am Erlaufsee in der Steiermark. Diese Orte sind ideal zum Schwimmen, Planschen und Toben. Wenn du mehr Informationen zu Hundestränden in Österreich benötigst, dann kannst du dich auch an die Seite 3006.at wenden. Dort bekommst du noch weitere Einträge zu Hundestränden und Badeseen in Österreich. Wenn du also Lust hast, mit deinem Hund einen Tag am Strand zu verbringen, dann kannst du dich auf die Suche nach dem passenden Strand machen. Viel Spaß!

Perfektes Stranderlebnis in X: Sicher & Unbeschwert

Du möchtest einen unvergesslichen Tag am Strand verbringen? Dann ist der Strand in X ein perfektes Ziel für Dich! Der feine, silbrig glänzende Sand, die flachen Wasserzonen für Kinder und die Aufsicht der DLRG machen den Tag zu einem sicheren und unbeschwerten Vergnügen. Damit Du Dir den Tag am Strand so entspannt wie möglich gestalten kannst, müssen einige Regeln beachtet werden. Der Eintritt kostet pro Person 4,80 € und pro Fahrzeug 4,30 €. Aufgrund der Coronaregeln ist es notwendig, dass Du ein Online-Ticket besorgst, bevor Du losfährst. So hast Du die Gewissheit, dass Du eine schöne und sichere Zeit am Strand genießen kannst. Plan also Deinen Tag in X und lass Dir dieses Erlebnis nicht entgehen!

Erlebe die Natur am Silbersee III: 5 km Rundweg, Boote, Aussichtsplattformen

Der Silbersee III ist ein wunderschöner Ort für Naturliebhaber. Er liegt zwischen Dülmen und dem äußersten Norden von Haltern und ist Teil eines Wasserschutz- und Landschaftsschutzgebietes. Der See ist ein echtes Juwel, denn hier kannst du einen 5 Kilometer langen Rundweg erwandern, dich an Aussichtsplattformen und Rastplätzen erfreuen und die wunderschöne Natur genießen. Du kannst dir hier auch ein Boot mieten und den See auf dem Wasser erkunden, während du die frische Luft und die schöne Aussicht genießt.

Erkunde beliebte Seen in NRW – vom Möhnesee bis zum Otto-Maigler-See

Der Möhnesee ist mit seinen ca. 4.250 Hektar der größte See in NRW. Auch als ‚Westfälisches Meer‘ bezeichnet, ist er ein beliebtes Naherholungsgebiet. Ein weiterer großer See in NRW ist der Biggesee, der sich zwischen den beiden Städten Lippstadt und Olpe befindet. In der Nähe der Stadt Xanten liegt die Xantener Süd- und Nordsee. Auch der Bergsee am Meisterstein gilt als ein beliebtes Ausflugsziel. In Duisburg befindet sich die Sechs-Seen-Platte, die aus sechs verschiedenen Seen besteht. Ein weiteres Highlight ist der Rursee, der sich im Nationalpark Eifel befindet. Wer nach einem Strandurlaub sucht, kann auch am Halterner See ins Seebad fahren. Ein weiteres Strandbad ist der Otto-Maigler-See bei Köln. Hier können Besucher einen Tag lang am Strand entspannen, die Sonne genießen und sich im See abkühlen.

Entfliehe dem Alltag nach Zandvoort: 251 km von Düsseldorf entfernt

Du hast Lust, einmal dem Alltag zu entfliehen? Dann bietet sich ein Ausflug nach Zandvoort an, denn nur 251 Kilometer von Düsseldorf entfernt liegt der wunderschöne Strand an der niederländischen Küste. Der neun Kilometer lange weiße Sandstrand bietet jede Menge Möglichkeiten, einen entspannten Tag am Meer zu verbringen. Ob du es lieber ruhig magst und die Seele baumeln lässt, oder auch gerne sportlich aktiv bist – hier kommt jeder auf seine Kosten! Lass dich von der kühlen Nordsee umarmen und erfrischen. Anschließend kannst du die Sonne genießen und ein Picknick am Strand machen. Nicht nur für Entspannung, sondern auch für Abenteuer ist gesorgt. So kannst du beispielsweise Surfen oder Kitesurfen lernen oder auch eine Radtour machen. Tauche ein in die Welt von Zandvoort und genieße eine Auszeit an der frischen Seeluft!

 Orte in Nordrhein-Westfalen wo man mit Hunden schwimmen gehen kann

Ausflüge mit Hund in NRW: Schloss Dyck & mehr

2 Schloss Dyck

Du suchst einen schönen Ausflug für dich und deinen Hund in NRW? Dann haben wir hier einige Tipps für dich! Zum Beispiel den Natur- und Tierpark Brüggen oder die Krickenbecker Seen. Oder wie wäre es mit einem Besuch im Wildpark Gangelt oder im Neanderthal-Museum? Eine besondere Attraktion ist der Archäologische Park Xanten. Wenn du lieber Tiere beobachten möchtest, dann ist der Krefelder Zoo genau das Richtige für dich. Oder du erkundest das Niederrheinische Freilichtmuseum und den Landschaftspark Nord. Aber auch Schloss Dyck lohnt sich. Dort kannst du die herrliche Parkanlage erkunden und die atemberaubende Aussicht genießen.

Ausflüge mit dem Hund in NRW: 8 tolle Ideen

Der Kemnader See in Bochum/Witten ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Freundinnen aus ganz NRW. Er ist eine der schönsten Gegenden der Region. Am Kemnader See gibt es eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Ob ein Spaziergang entlang des Ufers, eine Bootsfahrt oder ein Besuch im Strandbad – hier ist für jeden etwas dabei. Auch Hunde sind hier willkommen.•1403. Der Kaisergarten im Gruga-Park in Essen ist ein tolles Ausflugsziel für einen Tag mit dem Hund. Der Park ist riesig und bietet viel Platz für Spaziergänge und Entdeckungstouren. Zudem gibt es verschiedene Spielplätze für Kinder und einen Abenteuerspielplatz für Hunde.•1404. Der Baldeneysee in Essen ist ein wunderschöner Ort, um einen Tag mit dem Hund zu verbringen. Hier kann man am Ufer des Sees entlanglaufen, im Strandbad abkühlen oder eine Bootsfahrt machen. Auch Hunde sind hier willkommen und können an einer bestimmten Stelle im See baden.•1405. Der Landschaftspark Nord in Duisburg ist ein weiteres tolles Ausflugsziel in NRW. Es ist ein großer Park, der viel Platz zum Entdecken bietet. Man kann hier auf Wiesen spazieren, durch den Wald wandern oder einfach den See genießen. Auch Hunde sind hier willkommen.•1406. Das Naturschutzgebiet Rheinaue in Bonn ist ein weiteres beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Freundinnen mit Hund. Der Park ist voller Wiesen, Wälder und Seen. Man kann hier einen Spaziergang machen, am Ufer des Sees entlanglaufen und die Natur genießen.•1407. Der Westfalenpark in Dortmund ist ein weiteres Highlight für einen Ausflug mit dem Hund. Es gibt hier viele Grünflächen, auf denen man herumspazieren kann. Auch Hunde sind hier willkommen und können sich an den verschiedenen Spielplätzen austoben.•1408. Der Phönix-See in Dortmund ist ein weiteres schönes Ausflugsziel mit dem Hund. Hier kann man am Ufer des Sees entlanglaufen, im Strandbad abkühlen oder eine Bootsfahrt machen. Auch Hunde sind hier willkommen und dürfen an einer bestimmten Stelle im See baden. Hier gibt es viel zu entdecken.

Du möchtest einen schönen Ausflug mit Deinem Hund in Nordrhein-Westfalen machen? Hier findest Du einige tolle Ideen:

• Kemnader See in Bochum/Witten: Er gilt als beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Freundinnen in ganz NRW. Hier kannst Du einen Spaziergang entlang des Ufers machen, eine Bootsfahrt unternehmen oder im Strandbad abkühlen. Dein Hund ist hier herzlich willkommen.

• Kaisergarten im Gruga-Park in Essen: Ein riesiger Park, der viel Platz für einen Spaziergang und Entdeckungstouren bietet. Außerdem gibt es hier Spielplätze für Kinder und einen Abenteuerspielplatz für Hunde.

• Baldeneysee in Essen: Ein wunderschöner Ort, um einen Tag mit dem Hund zu verbringen. Am Ufer des Sees kannst Du spazieren gehen, im Strandbad abkühlen oder eine Bootsfahrt machen. Dein Hund darf an einer bestimmten Stelle im See baden.

• Landschaftspark Nord in Duisburg: Ein großer Park, der viel Platz zum Entdecken bietet. Hier kannst Du auf Wiesen spazieren, durch den Wald wandern oder einfach den See genießen. Auch Dein Hund ist hier willkommen.

• Naturschutzgebiet Rheinaue in Bonn: Ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Freundinnen mit Hund. Der Park ist voller Wiesen, Wälder und Seen. Hier kannst Du einen Spaziergang machen, am Ufer des Sees entlanglaufen und die Natur genießen.

• Westfalenpark in Dortmund: Ein weiteres Highlight für einen Ausflug mit dem Hund. Es gibt hier viele Grünflächen, auf denen man herumspazieren kann, und auch Hunde sind hier willkommen.

• Phönix-See in Dortmund: Ein weiteres schönes Ausflugsziel mit dem Hund. Hier kannst Du am Ufer des Sees entlanglaufen, im Strandbad abkühlen, eine Bootsfahrt machen und an einer bestimmten Stelle im See baden.

Also worauf wartest Du noch? Pack Deinen Hund und ein paar Proviant ein und los geht’s!

Wie lange kann man mit dem Hund wandern?

Es gibt keine allgemein gültige Antwort auf die Frage, wie lange man mit einem Hund wandern kann. Das hängt ganz von der Fitness des Hundes ab. Für einen fitten, ausgewachsenen Hund ist es normalerweise kein Problem, 15 Kilometer am Tag zu wandern. Trainierte Hunde können aber noch viel mehr schaffen: mit ihnen ist es gar kein Problem, 30 bis 50 Kilometer am Tag zurückzulegen. Wenn Du also mit Deinem Hund eine längere Wanderung in Erwägung ziehst, ist es wichtig, dass er es auch schaffen kann. Achte darauf, dass er regelmäßig trainiert und überprüfe vorher seine Kondition. Wenn Du unsicher bist, kannst Du auch einmal mit einer etwas kürzeren Strecke starten und schauen, wie Dein Hund sich dabei schlägt.

10 wunderschöne Strände, an denen du mit deinem Hund relaxen kannst

Du liebst es, mit deinem Hund am Strand herumzutollen? Dann schau dir mal diese 10 wunderschönen Hundestrände an! In Cuxhaven-Sahlenburg in Niedersachsen kannst du mit deinem Vierbeiner am Wasser herumtollen. Auch in Trassenheide in Mecklenburg-Vorpommern und Grömitz in Schleswig-Holstein bieten sich tolle Möglichkeiten für einen Tag am Strand. Auch im Ausland kannst du mit deinem Hund am Strand relaxen. Artà auf Mallorca und Falcarragh in Irland sind besonders beliebt. Auch Cadaques-Bofill an der Costa Brava und Portiragnes Plage in Südfrankreich sind eine Reise wert. Und wer noch weiter weg will, der kann seinen Hund auf Teneriffa an den Strand von Güímar mitnehmen. Es gibt also viele wunderschöne Strände, die du mit deinem Hund erkunden kannst!

Hunderassen für eine Runde im Wasser: Welche sind geeignet?

Du hast mal Bock auf eine Runde im Wasser? Dann bist du mit einigen Hunderassen bestens beraten. Besonders gut geeignet sind hierzu Landseer, Neufundländer, Retriever, Leonberger, Spaniel, verschiedene Setter, Portugiesische und Spanische Wasserhunde sowie Pudel. Außerdem können auch Sporthunderassen wie Belgische oder Deutsche Schäferhunde meist gut im Wasser schwimmen. Es lohnt sich daher, wenn du einen Hund hast, zu schauen, ob er sich gerne im Wasser aufhält. So kann man gemeinsam eine tolle Zeit im Wasser verbringen.

Erkunde die Zoos in NRW mit Deinem Vierbeiner

Kennst Du schon die Zoos in NRW, bei denen Du auch Deinen Vierbeiner mitnehmen kannst? Hier eine Liste mit Zoos, die Hunde erlauben:

In Duisburg findest Du den Zoo Duisburg, der seit 1882 besteht und mittlerweile über 3.500 Tiere beherbergt. Auch Dein Hund ist hier willkommen.

In Gelsenkirchen gibt es die Zoom Erlebniswelt. Hier kannst Du auf einer Fläche von über 20 Hektar über 2.000 Tiere und mehr als 400 Arten bestaunen. Auch Hunde sind hier erlaubt.

Der Tierpark Bochum liegt im Herzen des Ruhrgebiets. Er beherbergt über 700 Tiere aus 150 Arten und begrüßt auch gerne Deinen Hund.

Der Zoo Krefeld ist der älteste Zoo in NRW und beherbergt über 1.100 Tiere. Auch hier dürfen Hunde mitgebracht werden.

Der Tierpark Hamm ist ein Freizeitpark mit Erlebnis- und Tierpark, der über 380 Tierarten beherbergt. Auch Dein Hund ist hier willkommen.

Der Allwetterzoo Münster liegt im Herzen Westfalens und beherbergt 2.500 Tiere aus 300 Arten. Auch Dein Hund ist hier gerne gesehen.

Der Affen- und Vogelpark Eckenhagen bei Mönchengladbach ist ein schöner Park, der über 800 Tiere beherbergt. Auch hier sind Hunde willkommen.

Der Naturzoo Rheine ist ein schöner Erlebnis- und Erholungspark, der über 1.000 exotische und heimische Tiere beherbergt. Auch hier ist Dein Hund willkommen.

1709 ist ein Erlebnispark in der Nähe von Düsseldorf, der über 1.400 Tiere und 140 Arten beherbergt. Auch hier dürfen gern Hunde mitgebracht werden.

Es gibt also viele schöne Zoos in NRW, die Hunde erlauben. Egal, ob Du gerne die Tiere beobachtest, einen schönen Tag mit Deinem Vierbeiner verbringen möchtest oder einfach nur die Natur genießen willst – hier bist Du richtig. Also, worauf wartest Du noch? Pack Deine Sachen und los geht’s!

Erlebe einen unvergesslichen Tag am See in Bayern

Der Freistaat Bayern bietet viele schöne Seen, an denen man mit seinem Hund einen erholsamen Tag verbringen kann. Zu den bekanntesten Seen zählen der Altmühlsee, der Chiemsee, der Forggensee, der Funtensee, der Hopfensee, der Schrecksee, der Tegernsee und der Waginger See. Diese Seen bieten allesamt einen Hundespielplatz, einen Hundestrand oder eine Liegewiese. Der Freistaat Bayern ist ein wahres Paradies für Hundebesitzer und lockt jährlich über 24 Millionen Besucher an. Egal ob man nur einen Tag am See verbringen möchte, eine Wanderung unternehmen oder einfach nur relaxen möchte – Bayern bietet für jeden Geschmack das Richtige. Also worauf wartest du noch? Pack deinen Hund ins Auto und erlebe einen unvergesslichen Tag am See.

Erlebniswelt Frielendorf am Silbersee: Hunde willkommen mit Leinenpflicht

Du möchtest nicht auf deinen Vierbeiner verzichten, wenn du deinen Urlaub am Badesee verbringst? Dann ist die Erlebniswelt Frielendorf am Silbersee genau das Richtige für dich! Denn hier ist dein Hund herzlich willkommen. Allerdings solltest du beachten, dass nicht jeder ein so großer Fan von Hunden ist wie du. Daher besteht im Feriendorf Leinenpflicht. So ist sichergestellt, dass auch die Menschen, die auf Hunde ängstlich reagieren, sich gerne und unbesorgt am Badesee aufhalten können.

Erlebe Abenteuer und Erholung an den schönsten Seen NRWs

Du willst einen Tag voller Abenteuer und Erholung erleben? Dann bist du in Aachen und der Region Eifel genau richtig! Hier erwarten dich einige der schönsten Seen in ganz Nordrhein-Westfalen. Genieße bei einem Spaziergang oder einer Radtour die atemberaubende Landschaft am Kronenburger See in Dahlem, erlebe eine einzigartige Natur am Rursee in der Eifel oder entspanne dich an der Bevertalsperre in Hückeswagen. Erkunde die Sechs-Seen-Platte in Duisburg, erlebe ein einzigartiges Panorama am Stausee und Silbersee II in Haltern am See oder tauche in das Panoramabad Rüngsdorf in Bonn ein. Ein besonderes Highlight ist auch das Naturfreibad Vingst in Köln oder der Otto-Maigler-See in Hürth. Seit 1701 begeistern die Seen in Aachen und der Region Eifel ihre Besucher und sorgen für ein unvergessliches Erlebnis.

Zusammenfassung

In NRW gibt es viele schöne Orte, an denen du mit deinem Hund schwimmen gehen kannst. Zum Beispiel kannst du an vielen Seen und Flüssen entlang spazieren und deinen Hund ins Wasser lassen. Auch viele Freibäder und Strände erlauben es Hunden, ins Wasser zu gehen. Schau einfach mal auf der Webseite des jeweiligen Ortes nach, ob es spezielle Regeln für Hunde gibt. Viel Spaß beim Schwimmen mit deinem Hund!

Du hast also herausgefunden, dass es in NRW viele Orte gibt, an denen man mit seinem Hund schwimmen gehen kann. Es ist also eine tolle Sache, dass du jetzt weißt, wo du mit deinem Hund schwimmen gehen kannst! Genieße es!

Schreibe einen Kommentar